Am 24.September:
Erst- und Zweitstimme
Bündnis90 / Die Grünen!

Josef Oster (CDU) löscht nach nur wenigen Stunden seinen Post zur Zweiklassen-Gesellschaft

2. August 2017 in Allgemein

Oh, da hat Josef Oster aber schnell sein Post gelöscht, in dem er die Zweiklassengesellschaft in der Gesundheitsversorgung feiert und verteidigt. Leider steht sein Originalpost nicht mehr zu Verfügung, in dem er polemisch meint, dieses System hätte sich bewährt und eine Bürger*innenversicherung würde eine schlechte Versorgung für Alle sorgen.

Sehr seltsames Verständnis. Bedeutet also, es soll nur für bestimmte Menschen eine gute Versorgung geben? Alle anderen sind es nicht wert gesund zu leben?

Interessanter: weltweit die besten Systeme im Gesundheitswesen funktionieren genau nach diesem Prinzip.
Warum sollte die Qualität gerade bei uns leiden, wenn es keinen Unterschied macht wer jemand ist, sondern einfach nur die Krankheit behandelt wird?

Sind Ihnen vielleicht auch Vereinigungen wie MediNetz-Koblenz e.V. bekannt Herr Oster? Der Verein kümmert sich um Menschen mit nicht ausreichenden Versicherungsschutz. Also zum Beispiel auch wenn jemand selbstständiges die Beiträge an die Krankenkasse nicht zahlen kann, dadurch der Schutz nicht mehr gegeben ist aber eine Rückkehr in die gesetzliche nicht so einfach vorgenommen werden kann. Es gibt unterschiedlichste Situationen in denen es keinen ausreichenden Schutz für die eigene Gesundheit in Deutschland gegeben ist.

Es ist gut Herr Oster, diesen Post von heute Nacht raus zu nehmen. Der Post hat nicht nur gezeigt wie weltfremd Sie sind, er ist auch ein Schlag ins Gesicht für Alle, die ein halbes Jahr auf einen Termin beim Facharzt warten.

Unser Gesundheitssystem bedarf einer grundlegenden Überarbeitung. Wer kein „ist doch alles gut, machen wir weiter so“ will hat am 24.9. die Wahl.

#darumGRÜN

Themen & Positionen